. Inhalt

Frankenstein Freizeit Gemeinschaft Geografie Geschichte Mühlen Sehenswert

 

 

 

 

Geschichte > Nieder-Beerbach

Stand: 10.07.2012

 



 

Rekordflug ab Ilbis – Segelflugpionier Ernst Jachtmann


Segelflugstarts über Nieder-Beerbach? Verwunderte Gesichter gibt es immer wieder, wenn Adam Breitwieser während seiner Burgführungen auf dem Frankenstein davon berichtet. Die Aufwinde von der Rheinebene über den Bergstraßenkamm mögen dem Laien ja noch als eine Eignung vorkommen, nicht aber das Profil der Landschaftsgestalt um den Frankenstein mit ihrem Hochwald. Doch die Umgebung der Burg und der Kamm des Langenberges mit dem Ilbis als höchster Erhebung (421 m über NN) sind erst seit einigen Jahrzehnten mit Wald bestanden, der heute jegliche Bodenbewegungen von Fluggeräten unterbinden würde.

Darmstadt war in der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg eine Hochburg der Fliegerei, Landeplätze auf den Lichtwiesen und auf dem Griesheimer Sand waren berühmte Standorte, auf denen Fluggeschichte geschrieben wurde. Ernst Jachtmann ist gleichermaßen bekannt als Flieger wie als Techniker und Forscher des Segelfluges. Er war engagierter Fluglehrer bei den bekannten „Hessenfliegern“, mit denen er Starttechniken für Gleitflugzeuge erforschte, entwickelte und erprobte. Der Autostart für Segelflugzeuge war sein Entwicklungsziel, der ihm mit Gummiseil und Winden auch vom Ilbis über den Hang gegen Nieder-Beerbach gelang. Älteren Beerbachern sind noch Landungen in der Talsohle nahe der Waldmühle nördlich des Dorfes in Erinnerung.

Ernst Jachtmann erkundete erfolgreich weitere Segelfluggelände an der Bergstraße und
im Odenwald – und stellte nach einem Start auf der Lichtung auf der Bismarckbuche auf dem Nieder-Beerbacher Ilbis am 25. Mai 1931 einen Rekordflug über der Bergstraße von 5 Stunden, 30 Minuten und 23,5 Sekunden auf. Das Foto unten zeigt ihn mit seiner „Minister Leuschner“ im Burghof des Frankensteins. Das Foto rechts zeigt ihn beim Bergstraßen-Rekordflug über der Burg.




Ernst Jachtmann auf dem Frankenstein vor seinem Rekordflug 1931 an der Bergstraße

Text:
Adam Breitwieser
Volker Teutschländer




Mehr über Ernst Jachtmann:






Ernst Jachtmann mit „Minister Leuschner“ über dem Frankenstein beim Bergsträßer Rekordflug von 1931

Fotos aus der Sammlung
von Adam Breitwieser