Startseite

Freizeit Gemeinschaft Geografie Geschichte Mühlen Sehenswert Frankenstein

 

 

 

..  Inhalt

Personalia

Stand: 09.09.2012

 

 

 


 

Karl Dehnert (Traisa) †

. . . ist der Autor zahlreicher Beiträge auf dieser Website über heimatkundliche und heimatgeschichtliche Themen. Er hat sich in jahrzehntelanger ehrenamtlicher Arbeit fundierte Kenntnisse darüber erworben, wie Menschen in den Jahrhunderten vor uns gelebt und gearbeitet, aufgebaut und zerstört, gefeiert und gelitten haben.

Karl Dehnert kennt sich in Archiven und der einschlägigen Literatur aus, er versteht aber auch, Menschen zu gewinnen, die ihm selbst Erlebtes, Gehörtes oder Aufgeschriebenes anvertrauen, damit es nachfolgenden Generationen erhalten werden kann.

Seinen Wirkungskreis hat Karl Dehnert bewußt begrenzt auf das „Einzugsgebiet“, das sich der Verein für Heimatgeschichte in Ober-Ramstadt, dem er selbst lange Jahre vorgestanden hat, nämlich etwa den Odenwald-Teil des alten Kreises Darmstadt, gesteckt hat. Er wird seit Jahrzehnten in Fragen der örtlichen Geschichte (den Begriff „Historie“ hat er stets gemieden) und der Territorialgeschichte von Interessenten, Fachleuten, Vereinen oder Kommunen um Rat gefragt und um Hilfe oder Mitarbeit gebeten.

Daraus sind zahlreiche Veröffentlichungen des Fachmannes entstanden, so zu allerlei Anlässen in seinem Heimatort Traisa oder seinem Arbeitsort Ober-Ramstadt, zum Band über 650 Jahre Traisa (1966), Chroniken der Gemeinden Nieder-Ramstadt und Roßdorf oder in Veröffentlichungen über den großen Ober-Ramstädter Georg Christoph Lichtenberg.

Karl Dehnert war Jahrgang 1920, hatte 1938 das Abitur abgelegt und wurde sogleich zum Reichsarbeitsdienst eingezogen. Im Krieg nahm er an den Feldzügen in Polen, Frankreich und Rußland teil. 1943 wurde er nach einer schweren Verwundung aus der Wehrmacht entlassen. Karl Dehnert studierte Chemie und trat 1951 in die Deutschen Amphibolinwerke Ober-Ramstadt ein, wurde dort Einzelprokurist und ging 1988 als Hauptabteilungsleiter für Anwendungstechnik und Werkstoffkunde in den Ruhestand. Am 24. März 2005 ist er gestorben – zu früh vor allem für diejenigen, die in ihrer Arbeit gerne auf sein Wissen und seinen Rat zurückgegriffen haben.

Text:
Volker Teutschländer





Karl Dehnert (Traisa)
1920 – 2005